Pressemitteilungen

Auf einen Blick

Aufbau der Netzwerkarbeit Ökodesign - Initiativ Workshop im Wissenszentrum Energie

Im vergangenen Jahr hat die Stadt Ludwigsburg in Kooperation mit dem Energetikom und dem Living Lab eine Initiative zur Förderung von Ökodesign gestartet. Als ersten Schritt ist hier der Aufbau eines interdisziplinären Expertennetzwerks aus Vertretern unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche und Hochschulen geplant. Es soll eine Plattform bieten für die Erarbeitung branchenübergreifender Lösungsansätze, die die Entwicklung und Umsetzung von grünen Innovationen fördern.

Pressetext, 10.Februar 2016

Energetikom e.V. Arbeitskreis Veranstaltung „BHKW in der Praxis von Wohneigentümergemeinschaften“

Am 12. November 2015 fand die Veranstaltung zum Thema „Blockheizkraftwerke in der Praxis von Wohneigentümergemeinschaften“ statt. Die Geschäftsstelle, der Arbeitskreises Kraft-Wärme-Kopplung des Energetikom e.V., führte die Veranstaltung in Kooperation mit dem Verband der Immobilienverwalter Baden- Württemberg im Wissenszentrum Energie in Ludwigsburg durch.

Wir bedanken uns für die regen Diskussionen und Gespräche bei der Veranstaltung und speziell bei den Energetikom Mitgliedern die aktiv im Arbeitskreis mitwirken und diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben.

Pressetext, 13. November 2015

Vorstellung des Klimaschutzkonzepts Landkreis Ludwigsburg: Landrat Dr. Haas: „Nach mehr als einjähriger Konzeptarbeit halten wir das Ergebnis in Händen – es kann sich sehen lassen!“

LUDWIGSBURG. Es umfasst drei Bände und insgesamt fast 600 Seiten: Das nun vorliegende Klimaschutzkonzept Landkreis Ludwigsburg. Am Mittwochabend wurde es bei einer öffentlichen Veranstaltung im Ludwigsburger Kreishaus vorgestellt. Landrat Dr. Rainer Haas sagte bei der Begrüßung: „Nach mehr als einjähriger Konzeptarbeit halten wir das Ergebnis in Händen und ich bin überzeugt: es kann sich sehen lassen!“

Pressetext, 6. November 2015

Energetikom e.V. – mit neuen Impulsen die Zukunft gestalten

Am 21.09.2015 tagte die diesjährige Energetikom e.V. Mitgliederversammlung im Museum Information und Kunst (MIK) in Ludwigsburg. Als Kompetenznetzwerk für Energie und Ökodesign ist Energetikom e.V. im Jahre 2009 mit einem breiten Leistungsspektrum und großem Engagement der Mitglieder gestartet. In den vergangenen Jahren konnte der Verein eine Vielzahl erfolgreich durchgeführter Aktivitäten und Projekte verzeichnen und vielfältige Erfahrungen sammeln. Seither haben sich die Rahmenbedingungen und das Umfeld verändert. So wurde z.B. die Energiewende beschlossen und Baden-Württemberg hat ein Klimaschutzgesetz erlassen. Die Herausforderungen in den Themenfelder Energie, Klima und Mobilität sind nach wie vor hoch und die Komplexität und Dringlichkeit hat weiter zugenommen. Damit ist es an der Zeit, die bisherige Energetikom Ausrichtung auf den Prüfstand zu stellen und den aktuellen Herausforderungen anzupassen.

Pressetext, 24. September 2015

Abschlussveranstaltung Klimaschutzkonzept Freiberg am Neckar – sieben Tonnen pro Kopf sind zu viel. Start für die Umsetzung der Maßnahmen.

Seit dem offiziellen Projektstart des Klimaschutzkonzeptes für Freiberg am Neckar
(Klima-FaN) im Oktober 2014 ist einiges passiert. Es gab eine Auftaktveranstaltung, zwei Bürger- und Akteursveranstaltungen mit mehreren thematischen Workshops, einen verwaltungsinternen Workshop und eine eigene Schülerbeteiligung. In den Workshops wurden themenspezifische Fragestellungen zum Klimaschutz behandelt, die  das Ziel der Entwicklung, Diskussion und Bewertung von Maßnahmen für den Klimaschutz verfolgen. Die Themen waren „Klimaschutz im Alltag“, „Erneuerbare Energien und Kraft-Wärme-Kopplung“, „Verkehr und nachhaltige Mobilität“ und „Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation“. Gestern fand die offizielle Abschlussveranstaltung statt.

Pressetext, 23. Juni 2015

Für jedes VfB-Tor einen Baum pflanzen! Großer Andrang beim Schüler-Ideenworkshop zum Klimaschutzkonzept in Freiberg am Neckar

Am 18. Mai fand im Freiberger PRISMA der vom Energetikom e.V. organisierte Ideenworkshop für die Schülerinnen und Schüler zum Klimaschutzkonzept der Stadt Freiberg am Neckar statt. Die Themen, die bereits bei einer Schüler-Auftakt-Veranstaltung am 14.April definiert worden sind, wurden im heutigen Ideenworkshop vertieft und konkretisiert. In den Bereichen „Klimaschutz in Schule und Alltag“ und „Nachhaltige Mobilität“ haben fast 50 Schülerinnen und Schüler viele konstruktive und kreative Ideen eingebracht und damit Maßnahmen für das Klimaschutzkonzept aus Schülersicht erarbeitet.

Pressetext, 18.05.2015

Projekt Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte in Senegal erfolgreich abgeschlossen

Von Dezember 2013 bis Dezember 2014 lief das Projekt „Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte" zwischen der Stadt Ludwigsburg und der Stadt Thiès in Senegal. Mit der Realisierung der netzunabhängigen Solar-Straßenbeleuchtung in Medina Fall ist das Projekt abgeschlossen. Bei der Planung waren die Energetikom Geschäftsstelle und das Energetikom-Gründungsmitglied EFG GmbH beteiligt.

Pressetext, 20.04.2015

Auftakt der Schülerbeteiligung zum Freiberger Klimaschutzkonzept findet hohe Resonanz

Bereits bei der Auftaktveranstaltung des Klimaschutzkonzeptes in Freiberg am Neckar kam die Frage auf, wie man denn die Kinder und Jugendlichen in Freiberg mehr mitnehmen könnte bei der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes? Klar ist, die Realisierung vieler Maßnahmen wird die heutigen Kinder und Jugendlichen möglicherweise in ihrer Lebenszeit mehr betreffen als so manchen Erwachsenen.

Pressetext, 14.04.2015

Das erste 3D-Landkreis-Klimaschutzkonzept auf GIS-Datenbasis

Ein Konsortium aus Energetikom-Mitgliedern bestehend aus Drees&Sommer, der Hochschule für Technik Stuttgart (HFT), der Ludwigsburger Energieagentur (LEA) und der Energetikom-Geschäftsstelle hat das erste dreidimensionale Klimaschutzkonzept für einen Landkreis erarbeitet. Um den nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt voranzutreiben, hat sich der Landkreis Ludwigsburg für ein integriertes Klimaschutz- und Energiekonzept entschieden. Dieses wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert. Mit der Entwicklung des Konzepts wurde das aus Energetikom-Mitgliedern bestehende Expertenkonsortium beauftragt.

Pressetext, 01.04.2015

2. Bürger- und Akteursbeteiligung zum Klimaschutzkonzept: Freiberg bringt das Konzept voran

Am 25. März fand die 2. Bürger- und Akteursbeteiligung zum Freiberger Klimaschutzkonzept statt. Bei dieser Veranstaltung wurden zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern die bisher eingereichten Maßnahmenvorschläge mit Experten diskutiert und priorisiert. Bei der Abschlussveranstaltung des Projektes im Juli findet die Prämierung des Ideenwettbewerbs statt.

Pressetext, 25.03.2015

Klimaschutzkonzept Landkreis Ludwigsburg zum Anfassen auf der Messe Energie, Umwelt & Handwerk

Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. März 2015 findet die Messe Energie, Umwelt & Handwerk in der Arena in Ludwigsburg statt. Im Rahmen der Messe wird auch das Klimaschutzkonzept für den Landkreis Ludwigsburg am Sonntag, 22. März 2015, 14–15.30 Uhr in der Business-Lounge vorgestellt. Referenten sind Herr Erster Landesbeamter Dr. Utz Remlinger seitens des Auftraggebers Landkreis Ludwigsburg und Energetikom-Mitglieder als Projektbeteiligte.

Pressetext, 20.03.2015

Veranstaltung „Mehrwert des Klimaschutzkonzeptes für die beteiligten Kommunen im Landkreis“ im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis Ludwigsburg

02. März 2015, Ludwigsburg. Im Auftrag des Landkreis Ludwigsburg wird das Integrierte Klimaschutzkonzept für die Zuständigkeiten des Landkreises Ludwigsburg und 34 seiner Gemeinden erstellt. Das vom Landkreis beauftragte Expertenteam besteht aus den Energetikom-Mitgliedern Drees&Sommer, der Hochschule für Technik in Stuttgart (HFT) und der Ludwigsburger Energieagentur (LEA) und der Geschäftsstelle des Energetikom e.V. Nach etwas über einem Jahr soll das Projekt Ende September 2015 abgeschlossen werden.

Im Rahmen der Akteursbeteiligung für das Klimaschutzkonzept fand am 2. März 2015 im Landratsamt die vom Energetikom e.V. initiierte und vorbereitete Veranstaltung „Mehrwert des Klimaschutzkonzeptes für die beteiligten Kommunen im Landkreis“ statt. Ziel der Veranstaltung war es, den beteiligten Kommunen, den Mehrwert, der ihnen durch die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes entsteht, zu verdeutlichen und transparent zu machen. Insbesondere wurden den Kommunen die zusätzlichen Möglichkeiten zur Beantragung von Fördermitteln nach Fertigstellung des Konzeptes vorgestellt.

Pressetext, 02.03.2015

Vorschau 2015 - Das Projekt zur Klimaanpassung der Region Stuttgart (KARS) entwickelt Planungsleitfaden für Kommunen

Februar 2015, Ludwigsburg. Das Projekt „Klimaanpassung der Region Stuttgart“ (KARS) startet mit Jahresbeginn in die zweite Runde und eröffnet den Diskurs, nachdem die ersten wissenschaftlichen Teilergebnisse vorliegen. Das Verbundprojekt wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert und durch den Verband Region Stuttgart (VRS) koordiniert. Weitere Projektbeteiligte sind Vertreter der Hochschule für Technik in Stuttgart (HFT) und der Städte Esslingen am Neckar und Ludwigsburg mit begleitender Öffentlichkeitsarbeit des Energetikom - Energiekompetenz und Öko-design e.V. in Ludwigsburg. Ziel des Projekts ist es, Klimaanpassungsstrategien stärker in der Stadt- und Regionalplanung zu verankern und mit Energiekonzepten zu verknüpfen.

Pressetext, 02.2015

Wenn möglich, bitte wenden! Tagung zur Zukunft der Mobilität am 23. /24. Januar in Bad Boll in Kooperation mit dem Energetikom

Am Freitag 23. Januar und Samstag 24. Januar kommen in Bad Boll über
90 Verkehrsexperten, Vertreter von Umwelt- und Wirtschaftsverbänden, von Kommunen, Sozialwissenschaftler, Politiker und weitere Interessierte zusammen, um sich über die Perspektiven für die Zukunft der Mobilität zu informieren und darüber zu diskutieren.Die Tagung wird von der Evangelischen Akademie Bad Boll durchgeführt, in Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie und dem ENERGETIKOM - Energiekompetenz & Ökodesign e.V. in Ludwigsburg.

Pressetext, 22.01.2015

Information zum neuen Standort

Der Energetikom e.V. ist aus dem Nachhaltigen Stadtentwicklungskonzept der Stadt Ludwigsburg hervorgegangen, das seit 10 Jahren mit einem umfassenden integrierten Ansatz unter Beteiligung der Stadtgesellschaft erfolgreich weiter entwickelt wird. Mit Ihrem Engagement ist das Energetikom als Energiedenkfabrik ambitioniert gestartet und weiter entwickelt worden und damit ein wichtiger Impulsgeber für die heutige zukünftige energie- und wirtschaftspolitische Entwicklung der Stadt Ludwigsburg, des
Landkreis Ludwigsburg und der Region Stuttgart.

Pressetext, 16.09.2014

Energetikom nimmt Energie- und Klimaschutz im Kreis ins Visier

Bereits im Mai hat der Ausschuss für Umwelt und Technik beschlossen, den Auftrag für die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises Ludwigsburg an ein Konsortium von Energetikom-Mitgliedern zu vergeben. Ende März 2013 hatte die Geschäftsführerin des Energetikom zusammen mit dem Landratsamt einen Antrag bei der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums eingereicht. Im Dezember kam die Förderzusage.

Pressetext, 18.07.2014

Energetikom-Antrag für Energiekonzept bewilligt

Die Geschäftsstelle des Energetikom hat zusammen mit dem Institut für Rationelle Energieanwendung der Universität Stuttgart (IER) einen Antrag bei der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums eingereicht. Dabei geht es um ein Energie- und Klimaschutzkonzept für Freiberg am Neckar. Dieser wurde jetzt bewilligt.

Pressetext, 14.01.2014

Botschafter der Republik Ecuador interessiert sich für Ressourceneinsparung und erneuerbare Energien

Besuch im Energetikom
Am vergangenen Dienstag, 3.12.2013 besuchte der Botschafter der Republik Ecuador in der Bundesrepublik Deutschland, S. E. Jorge Jurado mit einer Delegation seiner Botschaft und dem Honorarkonsul der Republik Ecuador in Baden-Württemberg Siegfried Rapp das Energiekompetenzzentrum Energetikom in Ludwigsburg.

Pressetext, 5.12.2013

Auswertung des Workshops mit der Wohneigentümergemein-schaft (WEG) Elefant wurde Experten im ENERGETIKOM vorgestellt

Zweites Treffen des Experten-Workshops
Am Montag, den 2. Dezember 2013, fand der zweite Experten-Workshop statt, der sich mit der Frage beschäftigt, wie man im Bereich großer Wohneigentümer-gemeinschaften (WEG) die Bereitschaft zur Zustimmung zu einer Sanierung und damit die Sanierungsraten steigern kann. Die Steigerung der Sanierungsraten ist ein zentrales Thema des städtischen Gesamtenergiekonzepts und zugleich Teil des Förder-projektes „Klimaneutrale Kommune“, das unter der Leitung der Hochschule für Technik in Stuttgart von Prof. Dr. Tobias Popovi? und Dr. Dirk Pietruschka zusammen mit dem Referat Nachhaltige Stadtentwicklung der Stadt Ludwigsburg durchgeführt wird. Das Projekt wird vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes gefördert.

Pressetext, 3.12.2013

Auftaktworkshop im Energetikom: Anreize zur Sanierung in großen Wohneigentümergemeinschaften (WEG) schaffen

Neue Finanzierungs- und Geschäftsmodelle diskutiert
Am Freitag wurde im Energetikom ein Workshop zu der Frage durchgeführt, wie man im Bereich großer Wohneigentümergemeinschaften (WEG) die Sanierungsraten steigern kann. Diese Frage ist ein zentrales Thema des städtischen Gesamtenergiekonzepts und zugleich Teil des Förderprojektes Klimaneutrale Kommune des Umweltministeriums, das unter der Leitung der Hochschule für Technik in Stuttgart von Prof. Dr. Tobias Popovic und Dr. Dirk Pietruschka zusammen mit der Stadt Ludwigsburg durchgeführt wird.

Pressetext, 14.10.2013

Beschleunigte Energiewende durch starkes Netzwerk

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde informiert sich bei seinem Besuch in Ludwigsburg über das Energetikom.
Am vergangenen Montagabend, 16.09.2013 besuchte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Ingrid Hönlinger das Energetikom in Ludwigsburg.

Pressetext, 18.09.2013

Bundestagsabgeordneter Steffen Bilger besuchte das Energetikom e.V.

Am vergangenen Mittwochnachmittag besuchte der Bundestagsabgeordnete Steffen Bilger (CDU) die Geschäftsstelle des Energetikom – Energiekompetenz und Ökodesign e. V.

Pressetext, 13.07.2013

Nachhaltige Kommunalentwicklung – „Gemeinsam auf dem Weg in die Zukunft“

Wie machen sich Kommunen auf den Weg zu einer nachhaltigen Kommunalentwicklung? Wer leistet Unterstützung, um die verschiedenen Akteure in Kommunen erfolgreich einzubinden? Wie kann diese Unterstützung aussehen, damit der eingeschlagene Weg zum Ziel führt? Diese und weitere Fragen werden am 22. Januar 2012 im Forum in Ludwigsburg zentrales Thema der Auftaktveranstaltung des Pilotprojektes Nachhaltige Kommunalentwicklung – „Gemeinsam auf dem Weg in die Zukunft“ des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Kooperation mit dem Städte-, Gemeinde- und Landkreistag, dem Gemeindenetzwerk sowie dem Zukunftsbüro Ludwigsburg sein.

Pressetext, 15.01.2013

Bundestagsabgeordnete Ingrid Hönlinger besuchte das Energetikom e.V.

Am vergangenen Dienstagnachmittag besuchte die Bundestagsabgeordnete Ingrid Hönlinger (Bündnis 90/Die Grünen) mit einer Delegation Interessierter aus dem Landkreis Ludwigsburg das Energetikom – Energiekompetenz und Ökodesign e. V.

Pressetext, 19.12.2012

Neubesetzung der Energetikom-Geschäftsstelle

Zum November diesen Jahres wird es einen personellen Wechsel in der Energetikom-Geschäftsstelle geben. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren hat sich der Vorstand für Dr. Monika Herrmann als Nachfolgerin von Dr. Taj Kanga entschieden. Herr Dr. Kanga wechselt nach Ablauf der dreijährigen Personalleihgabe durch die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, wieder zu seiner früheren Tätigkeit.

Pressetext, 05.09.2012 (50 KB)

Umweltminister Untersteller besucht Energetikom

Der Umweltminister von Baden-Württemberg hat am 09. Dezember 2011 das Energetikom besucht und zeigte sich von dessen Potenzial beeindruckt und hinsichtlich möglichen Kooperationen mit seinem Haus offen.

Pressetext, 15.12.2011 (50 KB)

Energetikom-Arbeitskreis gewinnt Ausschreibung für Gebäudeuntersuchung

Der Arbeitskreis "Integrierte Stadtentwicklung" hat einen Auftrag zur Untersuchung von CO2 Einsparpotentiale bei Bestandsgebäuden erhalten.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 08.11.2011 (380 KB)

LBW Wealth Management GmbH stellt sich vor

Auf dem Energetikom Herbstevent am 25.10.2011 hat sich die LBW und ihre ersten Pläne zum Umbau des Gebäudes 12/17 präsentiert.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 27.10.2011 (488 KB)

Investor entwickelt neue Heimat des Energetikom

Das Getrag Gebäude 12/17 an der Solitudeallee in Ludwigsburg wird nun zu einem Vorzeigeobjekt umgebaut. Darin wird Ende 2012 das Energetikom seine neuen Räume beziehen.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 30.06.2011 (143 KB)

Expertenkommission übergibt Positionspapier an Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg

Die Ergebnisse ihrer Arbeit hat die Expertenkommission am 8. Dezember 2010 vorgestellt und das Positionspapier zur nachhaltigen Stadtentwicklung an Staatssekretär Drauz übergeben.

Pressetext, 08.12.2010 (131 KB)

Expertenkommission bereitet Positionspapier zur nachhaltigen Stadtentwicklung vor

Ziel der Expertenkommission ist es eine Strategie zu entwickeln, um die Nachhaltigkeitspolitik Baden-Württembergs umsetzen zu können. Zudem soll eine nachhaltige Stadtentwicklungsplanung in die Förderpolitik des Landes implementiert werden.

Pressetext, 08.11.2010 (82 KB)

Energetikom präsentiert mehr Raum für innovative Projekte

Es hat sich viel getan seit der Gründung in 2009: das Energetikom stellte bei seinem Herbstevent am 26.10.2010 die neuen Räumlichkeiten und aktuellen Projekte vor.

Pressetext, 26.10.2010 (137 KB)
Stuttgarter Zeitung, 27.10.2010 (65 KB)
Stuttgarter Nachrichten, 27.10.2010 (37 KB)

Energetikom bezieht seine neuen Räume

Energetikom  hat seit 10.09.2010 ein neues Domizil im Verwaltungsgebäude der Getrag Ludwigsburg, Hermann-Hagenmeyer-Straße 1.

Pressetext, 10.09.2010 (86 KB)

Grünes Licht für für den neuen Standort auf dem Getrag-Areal

Der Gemeinderat der Stadt Ludwigsburg hat in seiner Sitzung vom 30.06.2010 der Anmietung von 400 m² auf dem Getrag-Areal ab 2012 zugestimmt. Laut Plan soll Energetikom im Oktober umziehen.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 02.07.2010 (60 KB)

Ludwigsburg setzt auf Energiekompetenz und Elektromobilität

Voraussichtlich  wird der zukünftige Sitz des Energetikom e.V. auf dem Gelände des Automotiv-Unternehmens Getrag sein. Energetikom nimmt den Bereich Elektromobilität in seinen Themenkreis mit auf.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 08.05.2010 (191 KB)

Energetikom - die Arbeit geht zügig weiter

Trotz der Zerstörung des geplanten Standortes geht die Arbeit im Energetikom weiter. Die Strukturen werden zügig weiter ausgebaut. Die Arbeitskreise starten ihre Aktivitäten.

Pressetext, 27.04.2010 (60 KB)

Brand zerstört geplantes Gebäude des Energiekompetenzzentrums

Am 10.03.2010 gegen 3 Uhr nachts zerstört ein Großbrand  die Halle 2Z in der Rheinlandstraße / Ludwigsburg bis auf die Grundmauern. Energetikom verliert so - kurz vor dem Umzug - seinen geplanten Sitz. 

Pressetext, 10.03.2010 (29 KB)

Region setzt große Erwartungen in das neue Energiezentrum

„Dieses Zentrum wird funktionieren“ - davon ist die Wirtschaftsförderung des Regionalverbands überzeugt. Sie wird daher das Energetikom mit einem Koordinator direkt vor Ort unterstützen.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 21.10.2009 (29 KB)

Die Denkfabrik für Energie nimmt ihre Arbeit auf

Am 30.06.2010 wurde in der Ludwigsburger  Weststadt gefeiert: das Energetikom wird eingeweiht und nimmt seine Arbeit auf. Für die Region ist das Kompetenzzentrum ein „Leuchtturmprojekt“.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 02.07.2009 (90 KB)
Stuttgarter Zeitung, 03.07.2009 (41 KB)

Erste Referenz soll die eigene Halle sein

Einst hat hier die Firma Ziemann Braukessel gebaut - schon bald soll die „Halle 2Z“ für Aufsehen sorgen. Wie  aus einer alten Produktionshalle ein energieeffizientes Bürogebäude wird …

Ludwigsburger Kreiszeitung, 01.07.2009 (63 KB)

Energiekompetenzzentrum: Stadträte geben grünes Licht

Die Ludwigsburger Stadtverwaltung kann ihre Planung für ein Energiekompetenzzentrum weiterführen. Dies signalisierte jetzt der WKV-Ausschuss. 

Bietigheimer Zeitung, 06.11.2008 (144 KB)

"Wir müssen handeln"

Die Stadt Ludwigsburg zeigt großes Interesse an der Realisierung eines Energiezentrums. Ingenieure, Handwerker, Hochschulinstitute, Beratungs- und Fortbildungsanbieter sollen unter der Zielsetzung „Energieeinsparung und Klimaschutz“  an einem Standort zusammengeführt werden.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 05.11.2008 (72 KB)
Deutsch English